Praxsiwoche Hund 1

Herzlich willkommen liebe Schüler, endlich ist es so weit die erste Praxiswoche Hund.

Nachdem die Schüler von der Schulleitung gegrüßt wurden und sich endlich außerhalb des virtuellen Klassenzimmers kennenlernen konnten, begann der informationsreiche Tag.

Das wichtigste zuerst, der richtiger Umgang mit dem Hund als Patienten in der Tierphysiotherapiepraxis HR.

Wie sollten die Schüler auf Patienten zugehen und was ist dringend zu beachten bei der Arbeit am Hund. Wie wichtig es ist, auf die Kommunikation des Hundes zu achten und auf diese einzugehen. Worauf sollten die Schüler während der Behandlung achten?

Zudem erfahren die Schüler, wie sie auf die Patienteneltern eingehen sollten und wie wichtig es ist, deren Emotionen zu berücksichtigen und warum sie als Tierphysiotherapeuten HR häufig die letzte Hoffnung für die Patienteneltern sind.

Praxiswochen @ AfT interaktiv Szperling GbR
 

Der zweite große Punkt des ersten Tages sind die tastbaren Knochenpunkte. Diese werden sehr ausführlich besprochen, jeder Schüler hat die Möglichkeit, die einzelnen Knochenpunkt an dem echten Hundeskelett „Hektor“ zu erfühlen und zu benennen. Dies hilft den Schülern ungemein, die tastbaren Knochenpunkte zu lernen und zu verinnerlichen, denn die tastbaren Knochenpunkte werden sie auch in Zukunft stets begleiten.

Der nächste behandelte Punkt umfasst die PAT-Werte, die Puls, Atmung und Temperaturwerte des Hundes sowie weitere anatomische und gesundheitliche Informationen.

Der letzte Tagespunkt umfasst das sehr umfangreiche Thema „Muskulatur des Hundes“. Die Schüler gehen mit Corina die wichtigsten Muskeln durch und bekommen diese sowohl am Skelett von „Hektor“ als auch an Plakaten erklärt und veranschaulicht.

Nach diesem Umfangreichen Tag, aus dem die Schüler viele wichtige Informationen für Ihre Zukunft als Tierphysiotherapeuten HR mitnehmen können, freuen sich alle schon auf den nächsten Tag!

Praxiswoche Hund 1 Tag 2.

Am 2. Tag der ersten Praxiswoche Hund führen wir das umfangreiche Thema „Muskulatur des Hundes“ weiter. Offene Fragen wurden von Corina beantwortet und einigen Muskeln, die den Schülern beim Lernen etwas schwerer gefallen sind, wurde besondere Beachtung geschenkt. Insbesondere die Flexoren und Extensoren der Gliedmaßen wurden ausführlich behandelt und am Hundeskelett „Hektor“ und an Plakaten nochmals verdeutlicht und von Corina angezeigt.

Praxiswochen @ AfT interaktiv Szperling GbR

Danach kam es zum ersten Kontakt am Patienten Caruso. Die Schüler hatten die Möglichkeit, am Hund selbst sämtliche tastbaren Knochenpunkte zu erfühlen und konnten sich somit nochmals dieses wichtige Thema verinnerlichen. Jeder Knochenpunkt konnte ertastet werden und mithilfe von Corina bekamen die Schüler ein Gefühl für die verschiedenen und umfangreichen Strukturen des Körpers.

Praxiswochen @ AfT interaktiv Szperling GbR

Es folgte ein weiterer Patient, die Ridgeback-Mix Hündin Nalah, an der die Schüler nochmals selbstständig die tastbaren Knochenpunkte erfühlen und wiederholen konnten. Auch hier gab es einige neue Erkenntnisse, beispielsweise wie die Schüler umzudenken haben, wenn sich der Hund bewegt und wie sie diese Punkte dann finden können.

Zum Abschluss des Tages gab es für die Schüler noch eine tolle Überraschung, bei der sie sich eine extrem interessante Übersicht über verschiedene Strukturen im Körper verschaffen konnten. Wir wollen nicht zu viel verraten, aber es wurde viel geschnippelt und auseinander gebaut!

Nun freuen wir uns schon auf den dritten Tag der Praxiswoche, auf viele neue Erkenntnisse und eine weitere erfolgreiche Zeit!

PS.: Zwei Schülerinnen dürfen heute der Corina bei zwei Behandlungen über die Schulter schauen. Mal sehen was sie morgen dazu sagen. Wir sind gespannt.

Praxiswoche Hund 1 Tag 3

Gestern Abend dürften zwei Schüler bei der Corina in der Praxis zwei Behandlungen live erleben. Der erste Termin hatte die Schüler sehr mitgenommen, es handelte sich um ein Dobermann der mit 13 Jahren beinahe gelähmt ist. Die Hunde Mama verzweifelt der Hund verängstigt. In diesem Fall muss der Tierphysiotherapeut HR sehr sensibel mit der Situation und dem Patienten umgehen. Das war eine prägende Erfahrung, die die beiden angehenden Tierphysiotherapeutinen HR für ihre Zukunft mitnehmen können.

Heute Morgen hatten die Schülerinnen zu den beiden Fällen viele Fragen. Insbesondere der erste Fall hatte die Schülerinnen gestern Abend noch sehr lange bestätigt. Dozentin Corina nahm sich die Zeit, um die beiden Fälle mit den Schülern sehr ausführlich zu besprechen.

Das war für die Schüler sehr spannend, in der Praxiswoche zwei Behandlungen bei einem Profi live zu erleben.

Danach ging es mit dem Unterricht weiter.

Praxiswochen @ AfT interaktiv Szperling GbR

Jetzt dürfen die Schüler die wichtigsten Muskeln an echten Patienten in der Praxis lernen. Hier zu Zeichen die Schüler die Muskeln auf dem Hund mit Kreide auf. Um das machen zu können müssen die Schüler wissen welcher Muskel wo zu finden ist und den Muskel mit eigenen Händen ertasten und erfühlen.

Praxiswochen @ AfT interaktiv Szperling GbR

Die zweite Übung: die Massagegriffe am Patienten üben. Die Schüler dürften drei Massagegriffe am Hund und dem Dozenten anwenden. Wichtig ist, dass die Schüler bei den Massagegriffen den richtigen Druck, die richtige Kraft und das Tempo der Bewegung immer wieder üben. Dafür dürfen die Schüler die Griffe zuerst an der Corina Testen. Die Dozenten kann den Schüler das notwendige Feedback geben, ob sie die Technik richtig anwenden. Danach üben die Schüler die Frikton, Einhand-, Zweihandknetungen und Zirkelungen am Hund weiter.

Auch heute wieder dürfen zwei Schüler bei der Behandlung in Corina´s Praxis dabei sein. Echte Patienten, reale Fälle wie ein ausgebildeter Tierphysiotherapeut HR Tagtäglich in der Praxis erlebt, hinterlassen bei den Schülern bleibende Eindrücke.

10 Antworten

  1. Es war eine tolle Woche. Endlich das viele Gelernte, praktisch sehen, erleben und fühlen. Wo sind denn diese Muskeln, die wir in vielen Skripten theoretisch schon gelernt haben? Es ist so erlebnisreich, endlich die Praxis zu sehen und kennen zu lernen. Wir haben noch viel vor uns, aber es hat uns einen ersten Eindruck von der komplexen Arbeit eines Tierphysio gegeben. Danke an das komplette Team

  2. Dieser ersten Praxiswoche haben wir alle entgegengefiebert, dementsprechend war die Vorfreude groß, endlich am Tier üben zu können. Wir wurden nicht enttäuscht! Mit viel Energie und auch Ausdauer hat uns unsere Dozentin Corina Schritt für Schritt alles erklärt und dann auch praktisch üben lassen. Es war eine wirklich tolle erste Praxiswoche in der wir alle einige “Aha-Erlebnisse” hatten. Ich freue mich sehr auf die nächsten Praxiswochen und möchten auch noch einmal DANKE sagen für Eurer Engagement.

  3. Liebe Corina, lieber Tomasz (und liebe Schlumpi),

    vielen Dank für diese tolle Praxiswoche! Dank euch konnte ich mein theoretisches Wissen nun endlich in der Praxis anwenden und damit die gelernten Inhalte besser verknüpfen.

    Auch war der Einblick in den Praxisalltag mit all seinen Tricks und seinen Tücken ein tolles Erlebnis.

    Danke für die fachliche und methodische Kompetenz sowie für die vielen, vielen ehrlichen Worte!

    Weiter so!
    Ich bin nun absolut motiviert und freue mich schon riesig auf die nächste Praxiswoche.

    1. Liebe Chantal,
      es freut uns sehr, dass du so viel Praxis mitnehmen konntest.
      Auch wir haben eure Fortschritte Tag für Tag beobachten können. Das hat uns sehr motiviert und gibt uns den Ansporn euch noch besser zu Tierphysiotherapeuten HR auszubilden.
      Bis Praxiswoche 2 im September

  4. Eine unglaublich aufregende, spannende und sehr lehrreiche Woche liegt nun hinter mir. Ich hätte niemals gedacht was diese Praxiswoche alles bewirkt, aber ich bin völlig überwältigt.
    Liebe Corina, Lieber Tomasz, ich Danke euch von Herzen für euer Engagement und eure Liebe die ihr in euer Tun investiert, denn es kommt genau 1:1 bei uns an.
    Liebe Corina, durch Deine Selbstverständlichkeit und diese unermüdliche Liebe im Umgang mit den Fellnasen und Deine souveräne und liebevolle Art diese Gabe an Deine Schüler weiterzugeben, verliert man jegliche Zweifel im direkten Umgang mit deinen Patienten-Fellnasen und vor allem verliert man die Selbstzweifel.
    Lieber Tomasz,
    Dir möchte ich von ganzem Herzen für Deine positive Energie danken. Deine Gabe dem Dir gegenüberstehenden Menschen als ganzes zu betrachten, nicht zu urteilen oder zu VER – urteilen!!! Das ist eine ganz Große Gabe, uns davon teilhaben zu lassen, das ist unbezahlbar!!!!

    Alles wird gut

    Vielen Dank für diese unglaubliche Erfahrung die wir machen durften!!!!

    1. Liebe Nadine,
      das ist unsere Aufgabe. Das Potenzial bei dem Schüler frühzeitig zu erkennen den Schüler zu fördern, sodass er sich frei entwickeln kann.
      Wir erkennen Fähigkeiten bei den Schülern von denen er selbst zu Beginn der Ausbildung nicht erahnt.
      Wir freuen uns auf dich in der Praxiswoche Hund 2.

  5. Auch für mich war die erste Praxiswoche etwas ganz besonderes!
    Die Theorie endlich praktisch anwenden. Zusammenhänge verstehen, die vorher garnicht klar waren. Vorallem die Erkenntnis, wie unglaublich wichtig es ist eine fachlich gute Ausbildung zu absolvieren um den Tieren wirklich helfen zu können.
    Ich danke Euch für die vielen Eindrücke in das Handwerk und den Praxialltag!
    So kann die Ausbildung weiter gehen! 👍

    1. Liebe Jessika,

      du kannst dir sicher sein, dass die Ausbildung mit genau der Qualität und dem Anspruch weiter gehen wird.
      Von Praxiswoche zu Praxiswoche werdet Ihr als Schüler immer besser und sicherer, sodass du und alle unsere Schüler nach der Prüfung sofort loslegen könnt. Ach was schreibe ich da, ich bin mir ziemlich sicher, dass der einer oder andere Schüler bereits vor der Prüfung, natürlich nur an eigenen Tieren oder höchstens an den Tieren innerhalb der Familie, die ersten Behandlungserfolge feiern wird.
      Wir sehen uns spätestens im September in der Praxiswoche Hund 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch spannende Beiträge