Hund Remo

Remo,

Remo ist ein 9,5-jähriger deutscher Schäferhund Rüde, der dem Praxis Tierphysiotherapie HR® Team vorgestellt wurde mit multipler Arthrose in sämtlichen Gelenken, Hüftdysplasie und akuter Instabilität.

In der Befunderhebung (Anamnese, Palpation, Gangbildanalyse) wurde schnell deutlich, dass es sich um mehr handeln musste, denn er zeigte in den orthopädischen und neurologischen Tests erhebliche Defizite.

Remo wurde von Corina im August 2020 in eine Fachklinik der Orthopädie zur bildgebenden Diagnostik überwiesen. Diese führte ein CT (Computertomographie) durch, mit folgender Diagnose: Remo hatte multiple Bandscheibenvorfälle der Lendenwirbelsäule, verkalkte Bandscheiben, welche das Rückenmark teils erheblich komprimierten. Genau genommen sprechen wir hier von einem 6-fach Bandscheibenvorfall der Lendenwirbelsäule, welche aus 7 Wirbelkörpern besteht. Zusätzlich lag eine Verengung des Übergangs der Lende zum Kreuzbein vor.

Diese schwere Diagnose ließ keine andere Wahl als eine Operation, die am 8.9. durchgeführt wurde. Eine Dekompression mittels Hemilaminektomie (Wirbeldacheröffnung). Verkalktes Material wurde dabei entfernt und in der OP wurde sichtbar, dass das Rückenmark teils bläulich verfärbt war, was keine gute Prognose darstellt. Remo musste nach OP 7 Tage stationär bleiben, da er auch nicht steh- und gehfähig war. Am 15.9. wurde er entlassen mit der strikten Anweisung der intensiven Physiotherapie.

Der Wettlauf mit der Zeit begann. Ob Remo je wieder laufen wird.

Die ersten Tage nach solch einer OP sind alles entscheidend! Nach ein paar Telefonaten mit der traurigen Hundemama, die verzweifelt darüber war, ob er je wieder laufen könne, ging das Praxis Team es an. Auch die Tatsache, dass Remo fast mehr wog als die Halterin selbst, erschwerte den Tagesablauf enorm.

Das Tierphysiotherapeuten HR®-Team behandelte den immer noch nicht steh- und lauffähigen Remo in den ersten 14 Tagen 3x pro Woche. BGM nach Szperling© wurde zur Grundbehandlung, plus abwechselnd Neuraltherapie, spezialisiertes Tapen und Lasertherapie. Nach nur 1 Woche konnte Remo bereits stehen und 2-3 Schritte mit Unterstützung gehen! Dies schaffte nicht nur Remo und Halterin Freude und Erleichterung, sondern freute auch die Corina und die Yvonne riesig.

Zusätzlich begannen sie mit aktiven Bewegungs- und Koordinationsübungen. Remo machte bei jedem Besuch Fortschritte. Nur wenige Wochen nach intensiver Physiotherapie HR® erhielt das Tierphysio HR®-Team Video´s, in denen Remo über die Wiese sprang, als auch von seinem geliebten Schwimmen, das er nun wieder voller Freude machen kann.

Wider mancher aussagen, den Hund gehen zu lassen, freuen wir uns einfach enorm an jedem Video und Bild, das Remo ausgelassen beim Spielen und Schwimmen zeigt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch spannende Beiträge